Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

"Initiative Liberaler Muslime Österreich – ILMÖ"
Wien, 23.12.2009

ILMÖ für sofortiges Burka-Verbot in Österreich
Wir sind nicht in Saudi-Arabien oder bei den Taliban

 

Wir begrüßen die Erklärung von SPÖ- Frauenministerin Gabriele Heinisch-Hosek für ein Verbot der Burka, also der Ganzkörperverhüllung von Frauen. Aber sofort ohne wenn und aber, da das nicht nur ein Zeichen der Unterdrückung ist, sondern weil diese gegen die Freiheit der Frauen gerichtet ist.

Leider hat die SPÖ protestiert, als sich ÖVP-Wissenschaftsminister Hahn für ein solches Verbot ausgesprochen hat. „Ich lehne die Burka als Zeichen der Unterdrückung von Frauen ab. Sie erschwert Frauen auch massiv den Zugang zum Arbeitsmarkt“, meint Heinisch-Hosek nunmehr dazu. Die ILMÖ hat auch die früheren Aussagen von Minister Hahn dazu begrüßt.

Die IGGiÖ betreibt Moslem- und Volks Verdummung durch ihre Haltung, nicht ja oder nein zu sagen zum Burka-Verbot in Österreich. Die ILMÖ hält das für sehr gefährlich, da wir nicht in Saudi Arabien oder bei den Taliban in Afghanistan sind. Solchen Themen darf man nicht neutral gegenüber stehen und diese nicht verharmlosen.