Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Initiative Liberaler Muslime Österreich – ILMÖ"
Wien, 29.3.2012

Titel: ILMÖ will Kirche in Saudi Arabien für alle Christen bauen

Utl.:  ILMÖ wird dieses Vorhaben bei den Saudi Arabischen Behörden offiziell beantragen

Utl.:  Religionsfreiheit muss auch für Saudi Arabien gelten

 

Die Initiative Liberaler Muslime Österreich – ILMÖ will eine Kirche in Saudi Arabien für alle Christen bauen um ein Zeichen zu setzen, dass die Religionsfreiheit auch für Saudi Arabien gelten muss.

Es ist nicht einzusehen, dass Saudi Arabien den Bau von mehreren hundert Moscheen und Gebetshäusern in ganz Europa seit mehreren Jahrzehnten finanziert, den Bau von Kirchen in Saudi Arabien jedoch verbietet.

Es gibt viele orientalische und ausländische christliche Gastarbeiter in Saudi Arabien, die ihre Religiosität nicht ausüben dürfen, sodass ein großer Bedarf von Kirchen in Saudi Arabien besteht.

Die Glaubensfreiheit muss für alle Religionen gelten.

Der Islam verbietet den Bau von Gebetshäusern und Kirchen nicht.

Die Initiative Liberaler Muslime Österreich - ILMÖ verurteilt daher auf das schärfeste den Ruf des Groß Mufti von Saudi-Arabien Sheikh Abdul Aziz al-Sheikh zur Zerstörung aller Kirchen in den Golfstaaten.

Dieser Groß Mufti ist auch der Befürworter und der geistige Führer des Wahabitischen Sekten-Zentrum „König-Abdullah-Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog“ in Wien, ohne dessen Unterstützung und Erlaubnis es dieses nicht geben könnte, da Saudi Arabien dieses finanziert.

Zahlreiche Politiker und Journalisten unterstützen dieses Sektenzentrum, obwohl die religiösen Führer in Saudi Arabien gemeinsam mit den radikalen islamistischen Führern in Europa immer wieder gegen Christen, Juden und Andersdenkende Hass schüren und dadurch die Integration der Muslime in Österreich und Europa gefährden.

Erlaubt Saudi Arabien den Bau einer Kirche nicht, zeigt dies dass diese Sekte inkompatibel mit den Menschenrechten und der europäischen Rechtsordnung ist.

Sollte dies der Fall sein, fordert die Initiative Liberaler Muslime – ILMÖ in einem solchen Fall die sofortige Auflösung des König-Abdullah-Zentrum für interreligiösen und interkulturellen Dialog in Wien.

 

Spendenkonto:
"Initiative Liberaler Muslime Österreich (ILMÖ)"
Kennwort: "Kirche in Saudi Arabien"
IBAN: AT56 3236 7000 0012 2952
Raiffeisen Bank-Konto Nr.: 122.952
Bankleitzahl: 32367